Musikalische Leitung

AlbertAlbert Wanner
Tannenweg 16
35687 Dillenburg
Tel. 02771 829385
wannerlpw@googlemail.com

Seit 2000 bin ich der dritte Landesposaunenwart der EKHN. Meine frühe Liebe zur Tuba verband sich schon während der Schulzeit mit dem Ehrgeiz, sie möglichst perfekt spielen zu können. So nahm ich, ein 1963 geborener Badener, Unterricht an der Musikschule Mannheim, was nach meiner Schulzeit in ein reguläres Studium an der Kölner Hochschule für Musik mündete. Meinem Lehrer, Prof. Hans Gelhar, folgte ich nach Düsseldorf, als dieser an das Robert-Schumann-Institut berufen wurde. Ich studierte Tuba und Pädagogik zwar mit dem Ziel, mich damit für den Unterricht an Musikschulen zu qualifizieren, aber es kam anders:

Ich wurde Orchestermusiker beim Symphonieorchester Recklinghausen und dann bei der Philharmonie Südwestfalen. Gastverträge bei den besten deutschen Orchestern folgten: Nationaltheater Mannheim, Gürzenich und WDR in Köln, Saarländischer Rundfunk und viele mehr. Neben meiner pädagogischen Aufgabe als Landesposaunenwart spiele ich beim Philharmonischen Blechbläserquintett Quintonic-Brass mit und gebe Tuba-Seminare in ganz Deutschland. Als Solist bin ich mit der Mannheimer „capella palatina” auf Tourneen bereits um die ganze Welt gereist. Und es ist nicht nur für mich, sondern für das bereits vorhandene Tuba – Repertoire bereichernd, wenn Komponisten für mich Solokonzerte schreiben, wie der Stamitzpreisträger Hanno Haag, der mir seine „Konzertanten Szenen” widmete. Seit April 2007 unterrichte ich als Dozent im Hauptfach Tuba an der „Hochschule für Musik Rheinland-Pfalz“ in Mainz.